Homepage von
Barbara Lüdecke
Startseite
 
Meine Vorfahren
Generation I - XII
Bohn - Ratingen
Kalthoff - Plettenberg

Chronik Kalthoff
     
Lehrer F.W. Kalthoff
     
Gustav Kalthoff
     
Adolf Kalthoff
     
Wilhelm Kalthoff
     August Kalthoff
     
Auguste Kalthoff
     
Rudolf Kalthoff
     
Julius Kalthoff
     
Richard Kalthoff
     
Notizen
     
Erinnerungen
 
Nachkommen Perpeet
 
Lintorf
alte Grabsteine
Reformierte Gemeinde
Trauungen 1659-1809
Landkarte von 1630
Forschung Heintges
Nachkommen Heintges
 
Ratingen
Ref. Familien 1666
"Schiffstaufen" in Wittlaer
Hausnummern 1910
 
Dordrecht (van der Linden)
siehe unter Lintorf:
      
"Forschung Heintges"
 und
      "Nachkommen Heintges"
 
Verschiedenes
Links
Gästebuch
Impressum
Suchfunktion
e-mail
Auszug aus der Chronik des Lehrers Kalthoff

August Bernhard KALTHOFF

wurde geboren am 14. Juli 1877, Sonnabend Morgen 9 Uhr zu Emmerich im Schulhause, er wurde getauft am Sonntag den 19. August, dem Geburtstage seines Großvaters, in der Kirche durch Pfarrer Vielhaber. Als Pathen fungierten der Buchhändler Bernhard Wesser von hier und Frau P.W. Kalthoff, Großmutter des Kindes, aus Duisburg.

Der liebe August ist nur 8 Wochen alt geworden. Sein früher Tod war wohl die Ursache innerer Fehler; denn von seiner Geburt an vermochte er kaum, einige Nahrung zu sich zu nehmen.

Er starb am 10. September 1877, Montag abend 9 Uhr. Die Beerdigung erfolgte am darauf folgenden Mittwoch Nachmittag auf hiesigem Friedhofe, wobei Herr Pfarrer Vielhaber ein Gebet verrichtete.

Sein Gräbchen schmückten wir später durch Einfriedung mit Schlacken, einem Rosenstrauch und Lebensbaum und einer Marmorplatte mit der Aufschrift:

August Bernhard Kalthoff

geb. 14. Juli 1877

gest. 10. Sept. 1877

Wohl ewig Dir!